Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Phänomene des gegenwärtigen Mensch-Seins

Das wissenschaftliche Weltbild führt zu einem Handeln, welches versucht, das mühelos Gegebene zu erringen.

In der Folge entsteht ein gigantischer rationaler Überbau an Konzepten, Methoden und Regeln, welcher sich ausschließlich auf dieses eigentlich überflüssige Handeln bezieht.

Die Entwicklung zu einem glücklichen und erfüllten Leben ist damit verbunden, die unsinnigen Anstrengungen schrittweise aufzugeben und den überflüssigen rationalen Überbau loszuwerden.

Das falsche oder auch unvollständige wissenschaftliche Weltbild führt zu einer Entfremdung des Menschen von der Realität.

Das Leben der Menschen vollzieht sich nicht im Einklang mit der Realität, welche sich durch die 3. Kraft entfaltet, sondern entlang von rationalen Konzepten.

Im Folgenden möchte ich eine Reihe von Phänomenen beschreiben, die das wissenschaftliche Weltbild hervorbringt.

Ich nenne sie "Phänomene des gegenwärtigen Mensch-Seins".

Sie ziehen sich durch alle Bereiche des menschlichen Lebens.

Es sind allgemeine Muster, welche in nahezu jedem Bereich des menschlichen Lebens in irgendeiner konkreten Form auftauchen.

nächstes Kapitel: Der falsche Fokuspunkt (Phänomene)