Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Einfach anfangen

Visionen sind Idealvorstellungen. Als solche können sie in bisschen einschüchternd wirken und verhindern, dass man sich anzufangen traut, weil man denkt, man müsste jetzt irgendwie die Idealvorstellung hinbekommen.

Der Clou ist aber, einen unperfekten Anfang zu anzeptieren, ganz egal wie unperfekt er ist und wie weit von der Idealvorstellung entfernt.

Einfach loslegen mit dem, was gerade kommt und was man mühelos und ohne große geistige und sonstige Verrenkungen hinbekommt.

Visionen werden erreicht, indem man wieder und wieder und wieder darauf hinarbeitet.

Aber die absolute Grundvoraussetzung ist, dass man irgendwann überhaupt erst einmal angefangen hat, egal armselig das erste Ergebnis auch erscheinen mag.

nächstes Kapitel: Unperfekte Zustände ertragen können (schöpferische Grundprinzipien)