Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Das richtige WAS erschafft das WIE

Menschen machen sich sehr viele Gedanken darüber, WIE etwas erreicht werden kann. Die Folge ist eine absolute Flut von Methoden und Verfahrensregeln.

In dieser Fixierung auf das WIE geht eine äußerst wichtige Frage dann oftmals vollkommen unter,

nämlich

WAS eigentlich überhaupt erreicht werden soll.

Das richtige WAS erschafft das WIE.

Auch das ist wieder das Wissen um die 3. Kraft:

Das WAS bringt das WIE ganz spontan mit. Man müsste sich mit vielen Methoden überhaupt nicht belasten.

Je besser geklärt wird, WAS erreicht werden soll, um so klarer wird gleichzeitig, WIE man dahin kommt.

Voraussetzung ist das richtige WAS.

Was aber ist das das richtige WAS?

Das richtige WAS ist ein WAS, das begeistert und das man mit Freude und Energie angeht.

Die starke Fixierung auf das WIE ist eine Folge des falschen WAS. Das falsche WAS sind die vielen überflüssigen Anstrengungen, Dinge zu erreichen, die eigentlich vollkommen mühelos gegeben sind.

nächstes Kapitel: Die Klärung der Grundidee (schöpferische Grundprinzipien)